Technik Lexikon: H

Handy

Allgemeine Bezeichnung für ein kleines, handliches Gerät, v.a. kleines, netzunabhängiges Mobiltelefon (häufig werden deshalb auch die Handgeräte des schnurlosen Telefons als Handy bezeichnet). (c) Meyers Lexikonverlag.

Hauptstromfilter

Hauptstromfilter schützen den gesamten Ölkreislauf, da verschleißverursachende Partikel beim ersten Durchlauf abgefangen werden. Als Filterelement haben sich im Hauptstrom Papierfeinfilter bewährt. Sie filtern wesentlich feiner als Siebfilter oder Spaltfilter. Hauptstromfilter müssen mit einem Umgehungsventil ausgestattet sein, das bei verstopftem Filter die Ölversorgung des Motors sichert. Sie sollen im Ölkreislauf grundsätzlich hinter dem Druckregulierventil angeordnet werden. Hauptstromfilter werden vorwiegend als sogenannte Wechselfilter ausgeführt.

Hi-Fi

Highfidelity - Originalgetreue Wiedergabe bei Schallplatten und elektroakustischen Geräten, ferner werden auch Lautsprechersysteme so bezeichnet, die eine originalgetreue Wiedergabe ermöglichen sollen. (c) Dudenverlag

Hochdruckzusätze, Verschleißschutzadditive - Ölzusatz

Hochruckzusätze haben die Aufgabe, auch unter hohen und höchsten Druckbeanspruchungen einen sicheren Verschleißschutz zu gewährleisten. Im Motor wird der Verschleißschutz vornehmlich durch Metall (z.B. Zink) Dithiophosphate erreicht. In Getrieben finden HP (high pressure) und EP (extreme pressure) Additive Verwendung, die im Motor durch hohe Temperaturen und Verbrennungserscheinungen schädliche Nebenwirkungen hätten. Nachdem noch vor einigen Jahren Schwefel-Chlor-Blei Verbindungen (SCL = sulphur, chlorine, lead) vorherrschten, so dominieren heute Phosphor-Schwefel-Verbindungen. Beiden Verbindungsarten ist eigen, dass sie mit den Metalloberflächen reagieren. Die Reaktionsschichten verhindern dann unter extremen Bedingungen einen direkten metallischen Kontakt.

Hydraulik

Gesamtheit der Steuer-, Regel-, Antriebs- und Bremsvorrichtungen eines Fahrzeugs, Flugzeugs oder Geräts, deren Kräfte mit Hilfe einer Flüssigkeit (Hydrauliköl) übertragen werden. (c) Meyers Lexikonverlag